Hier haben wir eine Auswahl der besten Importe des Monats für Euch getroffen!


Joe Bouchard
„Playin’ History“
US-Import/Internet

Vor allem mit seiner ehemaligen Band Blue Öyster Cult hat sich Bassist Joe Bouchard einen Namen gemacht. Sein Ausstieg liegt lange zurück, und in der Zwischenzeit hat er verschiedene andere Dinge auf den Weg gebracht, darunter auch einige Soloplatten. Das aktuelle Album heißt „Playin’ History“ und zeigt Joe Bouchard als Tausendsassa, der die Platte quasi im Alleingang geschrieben, eingesungen eingespielt, arrangiert, produziert hat. Mag das Cover-Artwork auch schlicht sein, der Longplayer im Digipack ist es keinesfalls. Zehn Titel sind auf „Playin’ History“, die äußerst vielschichtig ausfallen. Das Album beginnt mit dem gefälligen Midtempo-Opener „Renaissance Man“, dem das starke „Now What Is This?“ folgt. Es folgen weitere überzeugende Nummern wie „Bad Decision“, „Night Owl Nocturne“, „52 Agents Of Fortune“ – wir erinnern uns an Blue Öyster Cults Output „Agents Of Fortune“ von 1976 – „Insane“ oder „The Mountain House“. Klar, dass immer mal wieder Blue Öyster Cult durchschimmern, aber auch Alice Cooper, wenngleich nicht so kräftig rockend wie der Altmeister. Rock, dazu ein paar Singer/Songwriter-Parts – all das ergibt eine CD, die den Namen „Playin’ History“ wahrlich verdient. Und wer die Scheibe auf Joes Homepage bestellt, bekommt sie auf Wunsch sogar (mit Widmung) unterschrieben, wobei der Preis mit Versand und Verpackung echt human ausfällt.
Marco Magin



Honeymoon Suite
„Hands Up“
Kanada-Import/AOR Heaven

Nach langen Jahren ohne Platte sind die auch live immer noch aktiven Melodic-Rocker Honeymoon Suite aus Kanada mit einem neuen Studiowerk am Start. Das Ding besitzt zwar nur sieben Tracks, die sind jedoch allesamt nett ausgefallen. Der Opener und Titeltrack „Hands Up“ ist eine knackige Melodic-Nummer, während es beim anschließenden „Like The Stars“ etwas beschwingt weitergeht. Eindringlich „Never Was Forever“ wie auch „One Step Closer“. Alle Tracks sind gut arrangiert und produziert, wobei die Leichtigkeit früherer Honeymoon Suite-Titel manchmal einem Mehr an Bodenständigkeit gewichen ist. Als Zusatz finden sich noch zwei Livenummern der wohl größten Honeymoon-Hits „Burning In Love“ und „New Girl Now“, die in Toronto 2015 mitgeschnitten wurden. Die CD kommt im Klappcover mitsamt allen Songtexten und ist klanglich mehr als ordentlich geraten.
Marco Magin


Hogjaw
„Way Down Yonder“
US-Import/Amazon

Über die amerikanische Truppe Hogjaw haben wir an dieser Stelle schon mehrfach berichtet. Nun liegt in „Way Down Yonder“ bereits der sechste Streich der Gruppe vor, die an Südstaaten-Legenden wie Molly Hatchet und Doc Holiday erinnert, jedoch nicht so hart rockend, da man eben nur einen Leadgitarristen im Line-up hat. Dennoch können’s Hogjaw gut krachen lassen, wie zum Beispiel „Brown Water“ deutlich macht. Weitere Einflüsse bei dem US-Quartett sind noch eine Spur der Georgia Satellites und etwas von den Black Crowes. Mit Sachen wie „North Carolina Way“, „Way Down Yonder“, „Redemption“ und Co. macht der Silberling, der zudem noch überzeugend klingt, tierisch Spaß, sodass die fünfzig Minuten wie im Flug vorbei gehen. Zum Glück gibt es auf der Fernbedienung des CD-Players die Taste mit der Wiederholung.
Marco Magin


Mehr Review-Highlights findet ihr, in bewährter Weise, im aktuellen BREAK OUT 06/2017 - ab sofort druckfrisch am Kiosk oder im Bahnhofsbuchhandel !!!



Mehr Break Out-Reviews gibt's bei www.realmusic.de
 



Hier unsere aktuelle Ausgabe 6/2017! Erhältlich für 3,50 Euro in allen gut sortierten Zeitschriftenläden und Bahnhofsbuchhandlungen!!!

Das nächste Heft erscheint am 28. Februar 2018!!!


Für das Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe klickt ihr bitte hier. Die Top-Themen des neuen Heftes findet ihr unter dem Navigationspunkt 'Themen'!
   
Hier findet ihr unsere vier aktuellen Tipps des Monats. Einfach auf die nachstehenden Links klicken und schon gehts los:
Saxon
Quatro, Scott & Powell
Claudio Simonetti´s Goblin
Vandenberg´s Moonkings
   
Hier ist unser Search-Engine, mit dem ihr sämtliche Breakout-Seiten auf die Schnelle durchsuchen könnt.



 
   
 

Impressum