Stormburst
„Raised On Rock“
AOR Heaven/Soulfood

 

 

Der Newcomer des Monats bezieht sich auf Bands, Musiker oder Projekte, die bislang in dieser Form noch nichts veröffentlicht haben.

Stormburst kommen aus Schweden und gründeten sich 2014. Der Fünfer hat keine großen Namen im Line-up aufzuweisen, man spielte vorher zwar in diversen Bands, die jedoch bei uns nicht groß bekannt waren beziehungsweise sind. Nachdem die Besetzung mit den Gründungsvätern Gitarrist Thomas Hansson und Basser Kent Jansson etwas später mit Sänger Lars-Ake Nielsson, Keyboarder Peter Östling und Drummer Peter Ytterberg komplettiert wurde, ging es frisch ans gemeinsame Songwriting, das jetzt im Debüt eine erste Veröffentlichung findet. Sehr moderat und locker wird im melodischen Midtempo und den Songs „Show Me The Way“ und „Say You Will“ eröffnet, bevor es mit „Under The Gun“ erstmalig knackiger in Richtung Classic Hard Rock à la Deep Purple geht. Bei den ersten Titeln muß ich erwähnen, daß es sich nicht um Coversongs von Styx beziehungsweise Foreigner handelt, sondern um eigene Stücke, wie im Folgenden ebenfalls. Dabei gefällt mir die Stimme des Frontmanns sehr gut, sie erinnert mich an eine Mischung aus Joey Tempest (Europe) und Dennis DeYoung von Styx. Diese Aussage trifft auch musikalisch zu, da sind treibende Uptempo-Songs wie „Give Me“ oder „Chains Of Darkness“ genauso vertreten wie Stücke, die im gemäßigteren Bereich des AOR angesiedelt sind. Das Titelstück ist neben den beiden genannten Songs Anfang des Albums ein weiteres Beispiel hierfür. Selbstverständlich gibt es auch zwei Rockballaden unter den dreizehn Songs zu hören, besonders gut gefällt mir hier „Touched By Love“, weil das Keyboard hier einen sehr schön klingenden Sound zwischen die Gitarren zaubert, der etwas keltisches Feeling erzeugt. Wer auf guten melodischen Hard Rock aus Schweden steht, der sollte sich dieses Debüt von Stormburst auf keinen Fall entgehen lassen. Hier stimmt nämlich soweit alles: Stimme, Melodien, Härte und Gefühl! Klasse Album mit viel 80er-Flair und eine dicke Empfehlung für alle AOR-Jünger!
Peter Hollecker


Mehr Review-Highlights findet ihr, in bewährter Weise, im aktuellen BREAK OUT 02/2017 - ab sofort druckfrisch am Kiosk oder im Bahnhofsbuchhandel !!!



Mehr Break Out-Reviews gibt's bei www.realmusic.de

 



Hier unsere aktuelle Ausgabe 2/2017! Erhältlich für 3,50 Euro in allen gut sortierten Zeitschriftenläden und Bahnhofsbuchhandlungen!!!

Das nächste Heft erscheint am 30. Juni 2017!!!


Für das Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe klickt ihr bitte hier. Die Top-Themen des neuen Heftes findet ihr unter dem Navigationspunkt 'Themen'!
   
Hier findet ihr unsere vier aktuellen Tipps des Monats. Einfach auf die nachstehenden Links klicken und schon gehts los:
Foreigner
Deep Purple
Trance
Nightranger
   
Hier ist unser Search-Engine, mit dem ihr sämtliche Breakout-Seiten auf die Schnelle durchsuchen könnt.



 
   
 

Impressum